Webinar mit Michael Vogtmann: Das EEG 2021.

Die wichtigsten Neuerungen aus erster Hand (Di., 15.12.2020 bei Aschaffenburg).

Wir konnten wieder DEN Experten der Branche, Herrn Michael Vogtmann, für ein Webinar gewinnen. Hier die Themen:

DAS EEG 2021: Die wichtigsten Neuerungen zu EEG, EnWG, Stromsteuergesetz, Smart Meter Rollout und bei VDE AR 4105 und 4110

Der Entwurf zur EEG Novelle „EEG 0221“ wurde am 23.09. im Bundeskabinett beschlossen. Man kann davon ausgehen, dass der Stand des EEG 2021 zum Seminartermin im Dezember nahezu unverändert ab Januar 2021 in Kraft treten wird.

Der aktuelle Gesetzesentwurf wird im Seminar vorrangig beleuchtet. Vor- und Nachteile werden herausgestellt und bewertet.
Die EEG-Novelle zeigt, wie sich das Wirtschaftsministerium den weiteren Ausbau von Solarstrom in Deutschland vorstellt.
Des Weiteren werden auch neue und grundsätzlich wichtige Aspekte PV-relevanter Gesetze, Verordnungen und Normen behandelt.

Sie können gerne im Vorfeld Ihre „PV-Problemprojekte“ per E-Mail dem Referenten zukommen lassen. Diese werden dann anonymisiert vorrangig in das Seminar miteingebettet.
Bitte senden Sie Ihre Mail an: vogtmann@dgs-franken.de

Inhalte

Die aktuelle EEG-2021-Novelle – Einordnung

  • Ziele der EEG-Novellierung
  • Wesentliche Änderungen für die PV
  • Ausbaupfade und Ausschreibungen
  • Änderungen für Freiflächen-Anlagen
  • Änderungen bei der Eigenversorgung und Drittbelieferung aus „kleinen Anlagen“ bis 30 bzw. 100 kWp
  • Verbesserung des Mieterstroms
  • Lösungen für Ü20-Anlagen
  • Verpflichtende Ausstattung mit IMSys (intelligenten Messsystemen) schon ab 1 kWp
  • DGS-Bewertung der wichtigsten Punkte
  • Das weitere Verfahren

Grundsätzlich wichtige Aspekte des EEG

  • Chancen und Grenzen der „Anlagenzusammenfassung“ im EEG 2021
  • Einordnung der E-Mobilität in das neue EEG (Beladung eigenes E-Auto, Betriebliches E-Auto, Mitarbeiter- oder Kunden-E-Mobil)
  • Wichtige Anmelde-, Informationspflichten und Umlagepflichten – Bußgelder und Strafen bei Falschangaben
  • Nulleinspeiseanlagen sind (fast immer) EEG-Anlagen
  • Abgrenzung von relevanten Drittmengen aus PV-Anlagen: Neuer Leitfaden „Messen und Schätzen“ der BNetzA (fremde E-Autos, Getränkeautomaten, Kopierer, etc.) –
  • Möglichkeit der Gerätemiete zur Vermeidung von Drittbelieferung

Wichtige Neuerungen und Aspekte von EnWG, Stromsteuergesetz, Messstellenbetriebsgesetz und VDE AR 4105 (Niederspannung) sowie 4110 (Mittelspannung)

Zahlreiche Beispiele aus der Praxis zu den o.g. Punkten

Datum und Uhrzeit: Di., 15.12.2020 von 9.00 bis 13:00 Uhr

Anmeldeschluss: Eine Woche vor der Schulung

Teilnehmergebühr: 79,- Euro netto – eine Teilnahme ist erst nach Zahlung der Teilnahmegebühr möglich

Veranstaltungsort:
Webinar

Hiermit bestätige ich die Schulungsbedingungen gelesen zu haben und akzeptiere diese.
Hiermit willige ich der Verarbeitung meiner oben angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Teilnahme an einer Veranstaltung von Densys PV5 zu. Die Datenschutzerklärung von Densys PV5 akzeptiere ich.
Hiermit akzeptiere ich die Schulungsgebühr von 79,00 Euro (netto) pro Teilnehmer.

Veröffentlicht am 20.10.2020